Zurück zur Startseite
Impressum
Datenschutz
 
Niederbayerisches Archäologiemuseum Kastenhof, Landau/Isar
::::::::::::::::::::
Keltendorf Gabreta, Ringelai
::::::::::::::::::::
Museen der Stadt Deggendorf, Stadtmuseum, Handwerksmuseum, Deggendorf
::::::::::::::::::::
Museum Quintana - Archäologie in Künzing, Künzing
::::::::::::::::::::
Römermuseum Kastell Boiotro, Passau
::::::::::::::::::::
Ziegel- und Kalkmuseum Flintsbach, Winzer
::::::::::::::::::::
Gäubodenmuseum Straubing
::::::::::::::::::::
Archäologisches Museum Kelheim
::::::::::::::::::::
Drehscheibe Pocking
::::::::::::::::::::
 
Gäubodenmuseum Straubing

Das Gäubodenmuseum Straubing lädt mit seinen reichen Sammlungsbeständen zu einem Gang durch die Geschichte der Stadt Straubing und ihres Umlandes ein.

Als archäologisches Schwerpunktmuseum - zugleich Dienststelle der örtlichen Stadtarchäologie - behandeln die Abteilungen "Vor- und Frühgeschichte", "Römer" und "Bajuwaren" die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Gäubodens bis hin zum Frühmittelalter.

Den Glanzpunkt der Dauerausstellung bildet der in Straubing gefundene Römerschatz, welcher bis heute zu den bedeutendsten römischen Funden in Deutschland zählt. Der Römerschatz steht zudem am Beginn der römischen Abteilung, die nach Ausbau in den nächsten Jahren zu den größten ihrer Art in Bayern zu zählen sein wird.

Von landeshistorisch wichtiger Bedeutung zeigt sich die Sonderabteilung "Frühe Baiern im Straubinger Land". Sie umfasst die reichen bajuwarischen Funde aus Straubing, die nicht nur Eindruck vom damaligen Kunsthandwerk, sondern auch Hinweise auf die Stammesbildung der Bajuwaren geben.

Weitergehende Aspekte zur Geschichte der Stadt Straubing finden sich in den Abteilungen "Sakrale Kunst" und "Volksfrömmigkeit" sowie "Straubing- Unter Kurfürst und König"; so beleuchtet letztere die Auswirkungen der Gegenreformation auf die einstige Regierungsstadt Straubing bis hin zu deren Entwicklung im
19. Jahrhundert.



 
 
Ausstellungen in Straubing