Zurück zur Startseite
 
Niederbayerisches Archäologiemuseum Kastenhof, Landau/Isar
::::::::::::::::::::
Keltendorf Gabreta, Ringelai
::::::::::::::::::::
Museen der Stadt Deggendorf, Stadtmuseum, Handwerksmuseum, Deggendorf
::::::::::::::::::::
Museum Quintana - Archäologie in Künzing, Künzing
::::::::::::::::::::
Römermuseum Kastell Boiotro, Passau
::::::::::::::::::::
Ziegel- und Kalkmuseum Flintsbach, Winzer
::::::::::::::::::::
Gäubodenmuseum Straubing
::::::::::::::::::::
Archäologisches Museum Kelheim
::::::::::::::::::::
Drehscheibe Pocking
::::::::::::::::::::
 
Niederbayerisches Archäologiemuseum Landau

Das Niederbayerische Archäologiemuseum Landau ist in einem ehemaligen Herzogsschloss, dem Kastenhof eingerichtet. Es wurde 1995 als Zweigstelle der Archäologischen Staatssammlung München eröffnet und 1997 bei der Verleihung des Europäischen Museumspreises ausgezeichnet.

In vier Abteilungen gibt das Museum einen Überblick über die Rekonstruktion des vorgeschichtlichen Lebens. Hauptthemen sind:

  • vom Jäger zum Bauern,
  • Magie und Religion,
  • die Stadt und die Geschichte der Bajuwaren.


  • In einem einführenden Teil erkundet man die Welt der Archäologie. Zusätzlich werden in einem Raum für Museumspädagogik Techniken der Vorzeit wieder lebendig.

    Neben Führungen durch geschultes Personal bietet das Museum einen akustischen Führer in Hörspielform, der einen informativen Einstieg in die dargestellte Themenwelt gewährt. Sonderausstellungen, Ferienprogramme, Kindergeburtstage und Fortbildungsveranstaltungen ergänzen das Angebot.

    Ein angebauter Mehrzwecksaal mit Sonderausstellungsraum bietet darüber hinaus ein Forum für Kunst und Kulturveranstaltungen.





     
    Ausstellungen in Landau