Zurück zur Startseite
 
Niederbayerisches Archäologiemuseum Kastenhof, Landau/Isar
::::::::::::::::::::
Keltendorf Gabreta, Ringelai
::::::::::::::::::::
Museen der Stadt Deggendorf, Stadtmuseum, Handwerksmuseum, Deggendorf
::::::::::::::::::::
Museum Quintana - Archäologie in Künzing, Künzing
::::::::::::::::::::
Römermuseum Kastell Boiotro, Passau
::::::::::::::::::::
Ziegel- und Kalkmuseum Flintsbach, Winzer
::::::::::::::::::::
Gäubodenmuseum Straubing
::::::::::::::::::::
Archäologisches Museum Kelheim
::::::::::::::::::::
Drehscheibe Pocking
::::::::::::::::::::
 



RömerMuseum Kastell Boiotro

Das neugestaltete Römermuseum Kastell Boiotro präsentiert fast ausschließlich Funde aus Passau. Sie reichen vom Mesolithikum (8. – 6. Jahrtausend v. Chr.) bis zum Ende des Römischen Reiches 476 n. Chr.

Abwechslungsreich gestaltet sich der Rundgang durch das neu konzipierte Museum. Neue Medien, wie ein Film mit einer virtuellen Rekonstruktion Passaus zur Römerzeit, Touchscreens und Hörstationen, zahlreiche Modelle und Figurinen, verständliche Texte, in Deutsch und Englisch, und über 600 Exponate erläutern die 400 Jahre währende Römerherrschaft an der Nordgrenze des Imperiums. In der Eingangsebene führen eine Karte und eine Zeitschiene mit historischen Ereignissen in Zeit und Raum in das Thema „Passau - Teil des Römischen Reiches“ ein.

Im Untergeschoss ist das Hauptthema Wirtschaft und Handel von der Steinzeit bis zur Römerzeit in Passau. Bereits im 5. Jahrtausend v. Chr. wurde Feuerstein von Niederbayern bis nach Niederösterreich exportiert. Die Kelten handelten vom 5. bis zum 1. Jh. v. Chr. u.a. mit Salz und Graphittonkeramik.

Auch in römischer Zeit war Passau eine Grenzstadt zwischen 2 Provinzen und 2 Zollbezirken. Die römische Zollstation mit einem Hörspiel des Zöllners Florianus erläutert das Zollwesen. 400 Jahre römischer Terra Sigillata-Import veranschaulicht eine Vitrine.

Das einzigartige Fragment einer Scherbe aus der Zivilsiedlung Boiodurum Innstadt nennt nicht nur den lateinischen Namen eines Gefäßes - MORTARIUM -, dem heutigen Mörser vergleichbar, sondern auch seinen Kaufpreis: einen halben Denar. Mit Preisen für andere Alltagsgegenstände und Löhnen wird die Kaufkraft römischen Geldes erläutert.

Im Untergeschoß kann der Besucher mit einer Lichtinstallation das wichtigste Exponat im Römermuseum erforschen; das Kastell Boiotro selbst... weiter auf www.stadtarchaeologie.de/museum




Trailer zum Hauptfilm im Museum
  Museum   NewsLetter   SonderAusstellungen


 
Ausstellungen in Passau